Vereinsfahrt zum Giro Hattersheim 2014

- Bericht: Alexander Bößwetter, Fotos: Günter Emrich, Mirko Böttger -

Schon traditionell führte uns unsere Vereinsfahrt zum 28. Giro Hattersheim mit der 22. Sparkassen-Meisterschaft vom 20. bis 23. Juni 2014 nahe Frankfurt/Main. Deutscher Sparkassenmeister wird die Sparkasse, die die meist gefahrenen Kilometer bei den angebotenen Strecken absolviert. Hierbei werden alle von den jeweiligen Teammitgliedern gefahrenen Kilometer addiert.

Gruppenbild mit Dame

15 Sportkameraden der BSG Berliner Sparkasse stellten sich der Herausforderung, auf unterschiedlichen Streckenlängen den Taunus zu erklimmen. Gerade für uns Flachlandtiroler fühlt sich das Mittelgebirge wie „Alpengelände“ an.

Anradeln in und um Wiesbaden

Als Aufwärmprogramm diente uns am Samstag eine RTF mit Start und Ziel am Rhein in Wiesbaden durch das herrliche Rheinhessen über Weinberge mit Blick über den Rhein. Wir entschieden uns 118 km mit 1.100 Hm bzw. 76 km zu absolvieren. Hier hat sich doch unser Trainingsprogramm bezahlt gemacht. In zügiger Fahrt mit einem Schnitt von 25 km/h hatten die meisten von uns das Einrollen für Sonntag geschafft.

Auf nach Hattersheim

Jetzt ging es zurück nach Hattersheim zu unseren Freunden des Veranstalters RC Hattersheim zum Sektempfang der Sparkassen. Immer wieder eine schöne Gelegenheit mit Kollegen ins Gespräch zu kommen.

Nach dem aufregenden WM-Spiel gegen Ghana, konnten wir uns noch für fünf Stunden zum Schlafen legen. Schließlich fiel der Startschuss für den Marathon schon um 6:00 Uhr früh. Sechs Kameraden hatten sich an die Strecke von 220 km mit 3.200 Hm herangetraut. Sechs Kollegen stellten sich 155 km, Manu und Detlef fuhren stattliche 111 km.

Im Gegensatz zum letzten Jahr hatten wir Glück mit dem Wetter: Sonnenschein und Temperaturen um die 20 °C begleiteten uns durch den Taunus.

Hut ab vor den Marathonis

Die „Marathonis“ teilten sich in zwei Gruppen. Gruppe 1 war nach einer Fahrzeit von 8 Std 30 Min. im Ziel. Die Gruppe 2 benötigte für das ständige „Auf und Ab“ eine Stunde länger. Der Tacho zeigte einen Schnitt von 22,7 km/h. Durchaus beachtlich!

Spannung im Ziel: Gratulation zum 2. Platz

Jetzt waren wir schon neugierig, zu welcher Platzierung die tollen Leistungen der Kameraden geführt hatten. Die Sparkasse Aachen ist wie in den letzten Jahren mit starker Besetzung angereist; knapp 40 Teilnehmer waren für die Aachener am Start. Auch dieses Jahr waren unsere Kollegen aus NRW nicht zu schlagen.

Mit insgesamt 3.377 gefahrenen Kilometer haben die Sportkameraden der BSG Berliner Sparkasse einen tollen zweiten Platz belegt.

Am Abend sind wir wieder zum Grillfest von unseren Freunden aus Hattersheim eingeladen worden. Zufrieden mit uns haben wir uns das ein oder andere Glas gegönnt.

Ein ganz herzliches Dankeschön an Lothar für die tolle Organisation. Es hat alles super geklappt.

Chapeau!

Unseren größten Respekt und Anerkennung gelten unseren Ü-60 (Ü-70) Fahrern Günter, Lothar, Jockel sowie Willi, die mit Bravour sowie mit Routine und Gelassenheit die herausfordernden Strecken am Samstag und Sonntag bewältigt haben.

Ein Rückblick über den 28. GIRO Hattersheim ist der Webseite des RC Hattersheim veröffentlicht >>> mehr

Ergebnisse und Rückblick in Bild und Zahlen

sind auf unserer Sonderseite "Deutsche RTF-Meisterschaft der Sparkassen" veröffentlicht >>> mehr